Georgia Tourism
Verkehrsbüro des Staates Georgia

Bavariaring 38
80336 München

Tel. +49-89-45218626
Fax +49-89-45218620

Kurzprofil

Georgia ist der einzige Staat, der in seinen Grenzen wirklich alles vereint, was den tiefen Süden der USA so anziehend macht. Die Südstaaten im Kleinen! Alte Plantagenhäuser, verträumte Atlantikinseln, Golfen der Meisterklasse und die legendäre Gastfreundschaft der Südstaaten: Gründe genug, "Georgia on my mind" zu haben, um es mit Ray Charles zu sagen.
Die Hauptstadt Atlanta  ist das internationale Tor in den Süden der USA. Dynamisch, geschäftig und voller guter Überraschungen: Die Fünf-Millionen-Metropole der Südstaaten glänzt mit gigantischen Shopping Malls, der World of Coca-Cola, Touren durch CNN, dem Georgia Aquarium und der Kunsthalle High Museum. Das Lebenswerk des Bürgerrechtlers Martin Luther King erlebt man hier hautnah.
Östlich der Stadt führt der Antebellum Trail von der Uni- und Musikstadt Athens nach Macon, und damit zu einer weiteren Städteperle der Südstaaten. Auf der 160 Kilometer langen Route reiht sich ein Plantagenhaus aus der Zeit vor dem amerikanischen Bürgerkrieg an das andere. Einige davon sind Museen. Andere, die privat bewohnt sind, öffnen sich jedes Frühjahr Besuchern. Diese Zeit der offenen Türen heißt "Pilgrimages". Am Antebellum Trail sieht man darüber hinaus auch viele historische Stätten und Gärten.
Das Erbe der Präsidenten Franklin D. Rooseveelt und Jimmy Carter sehen Besucher in Georgias Westen. Verträumte Städte, ausgefallene Boutiquen und viele Feste entlang idyllischer Landstraßen verbinden südlich von Atlanta die Wärme des alten Südens mit der modernen, kosmopolitischen Lebensart des "modern South".
Die Region Georgia Coast misst rund 150 Kilometer Küste zwischen den Flüssen Savannah und St. Mary's. Hier finden Urlauber Atlantikinseln wie St. Simons und Jekyll, einsame Strände, stilles Marschland und das Kopfsteinpflaster alter Städte. Der Gaumen wird gekitzelt mit "Soft-shelled crabs", weichschalige Krabben, und dem Eintopf "Brunswick stew". Im Okefenokee-Sumpf warten 15.000 Alligatoren auf Besuch.
Die Hafenstadt Savannah besitzt eines der schönsten städtebaulichen Ensembles der USA. Zeitgeistig und historisch zugleich, scharen sich um mehr als 20 grüne Parks an den Straßenkreuzungen – man kennt diese "Squares" aus dem Film Forrest Gump – alte Häuser, Denkmäler, Grünflächen und Kirchen. Der größte Stadtbezirk unter Denkmalschutz in den USA begeistert mit Kreativität allerorten. Bildende Kunst und Theater haben hier eine Heimat, besonders am Savannah River. Savannah bietet alles für mehrere Tage spannenden, erholsamen Urlaubs.
Die Bergregion im Nordwesten des Staates, das "verzauberte Land" der Cherokee, führt Autofahrer, Wanderer, Radfahrer und Reiter zu den Wurzeln der indianischen Kultur. Im Nordosten des Staates erheben sich weitere Bergketten. Der Chattahoochee National Forest ist ein weitläufiges Naturschutzgebiet, in dem man Ferienhütten und -häuser mieten kann. Auch die Goldrauschstadt Dahlonega und das "bayerische" Dorf Helen sind einen Besuch wert. Ganz besonders gemütlich geht es im ländlichen Südosten und Südwesten von Georgia zu. Man reist auf kleinen Landstraßen durch pittoreske Landschaften und erfährt viel über den Baumwoll- und Erdnussanbau in alten Zeiten und heute.
Wer dies alles gesehen hat, beginnt die berühmten Zeilen von Ray Charles wirklich zu verstehen.

Bundesstaaten

  • Georgia

Zurück