NYC & Company

c/o AVIAREPS Tourism GmbH
Josephspitalstrasse 15
80331 München

Tel. +49-89-552533-807
Fax +49-89-552533-489

Kurzprofil

Wer von New York City spricht, meint fast immer nur Manhattan oder Midtown Manhattan. Nicht ohne Grund, schließlich liegen dort die meisten Hotels der Stadt und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Doch New York City besteht aus insgesamt fünf Stadtteilen, die alle einen Besuch lohnen.

Highlights aus den verschiedenen Neighborhoods    
Brooklyn ist eine der beliebtesten Gegenden in NYC. Der Zuwachs an Hotels im Zentrum ermöglicht den Besuchern die vielen kulturellen Einrichtungen, Shops und Restaurants in nahegelegenen Vierteln wie Brooklyn Heights, Boerum Hill, Cobble Hill, Carrol Gardens, DUMBO, Fort Greene, Park Slope, Prospect Heights und Williamsburg zu genießen. Zu den Highlights zählen der Brooklyn Bridge Park, von dessen Uferpromenade man eine atemberaubende Aussicht auf die Skyline von Manhattan und einen Wassertaxi-Service hat, sowie der Prospect Park, eine 236.74 Hektar große Grünfläche im Herzen Brooklyns. Brooklyn hat sich zu einem Stadtteil entwickelt, der für sich schon einen Besuch wert ist. Der einfache Zugang nach Manhattan ist ebenfalls ein großer Vorteil.

Long Island City, ein Viertel im Stadtteil Queens, ist eine von NYCs aufstrebendsten hippen Gegenden. Der Zustrom von zahlreichen neuen, kostengünstigen Hotels haben LIC zu einer attraktiven Gegend in NYC gemacht. Die einst industrielle Enklave befindet sich nur wenige Minuten mit der U-Bahn von Midtown Manhattan entfernt und ist heute bekannt für ihr schnelles Wachstum an Wohnungen, Parks mit einem atemberaubenden Blick auf die Skyline von Manhattan sowie eine sehr aktiven Kunstgemeinde. In LIC finden sich zahlreiche Gebäude aus der Zeit der Jahrhundertwende, welche einst Fabriken beherbergten und nun in Gallerien, Hotels, Museen und Studios umgebaut wurden. Zudem finden sich in LIC viele Restaurants, Geschäfte und kulturelle Einrichtungen.

Die historische Bedeutsamkeit sowie das stete Wachstum von NYC finden sich in den Straßen von Lower Manhattan, der Gegend südlich der Chambers Street, wieder. Historische Sehenswürdigkeiten wie der New York Stock Exchange und die Federal Hall, das erste Kapitolgebäude der USA, finden sich direkt neben modernen Gebäuden wie dem One World Trade Center, welches alle anderen Gebäude von NYC überragt. Am Wasser gelegene Attraktionen sind der Hudson River Park und der Battery Park, wo die Fähren für die Hafenrundfahrten sowie nach Staten Island, zur Freiheitsstatue und nach Ellis Island ablegen.

Was gibt es Neues?
Die die dreistöckige Aussichtsplattform des neuen One World Observatory wird sich in den Stockwerken 100 bis 102 des One World Trade Centers in Lower Manhattan befinden. Ganz oben wird Besuchern im “See Forever” Theater zudem ein Film über NYC geboten. Die Eröffnung ist für 29. Mai 2015 geplant.

Mit Mai 2015 eröffnet das Whitney Museum of American Art in seiner neuen Location im Meatpacking District in Lower Manhattan. Das neue, an Gansevoort Street und Washington Street gelegene Gebäude bildet den südlichen Eingang des High Line Parks. Das Whitney ist das weltweit führende Museum für morderne und zeitgenössische amerikanische Kunst.

Das Cooper Hewitt, Smithsonian Design Museum öffnete kürzlich nach einer Generalrenovierung. Innovative Technologien bringen Besucher jeden Alters die Design-Ausstellung mit einer Reichweite von 3.000 Jahren näher.

Im September 2014 wurde der letzte Abschnitt des High Line Parks in Betrieb genommen. Der erhöhte, auf einer ehemaligen Bahntrasse errichtete Park ist ein einzigartiger Grünstreifen, der sich durch die kalte, graue Landschaft des Westen Manhattans schlängelt. Der neue Abschnitt der ehemaligen Hochbahntrasse, verläuft nun bis zur West 34th Street und verbindet das Meatpacking District und West Chelsea mit der künftigen Subwaystation der Linie 7 sowie das Javits Center mit dem geplanten Hudson Yards Viertel.

Das langersehnte 9/11 Memorial Museum öffnete im Mai 2014 seine Türen. Besucher erwarten Artefakte und Geschichten, die Überlebende, Helfer und die, die in den Angriffen ihr Leben nehmen mussten ehren sollen.

Bundesstaaten

  • New York

Zurück